Vorgeburtliche Untersuchungen

"Ist mein Kind gesund?" Manche Frauen verlassen sich auf ihr Gefühl, andere wollen es genau wissen und nehmen spezielle Untersuchungen in Anspruch: pränatale Diagnostik.

Früher oder später stellt sich Schwangeren und ihren Partnern die Frage: "Ist unser Kind gesund?". Manchen Frauen und Paaren genügt es zu wissen, dass ca. 96-97% aller Kinder ohne Fehlbildung oder Behinderung zur Welt kommen, um beruhigt zu sein. Sie hoffen und vertrauen darauf, dass dies auch bei ihrem Kind so sein wird.

Andere Frauen und Paare wollen möglichst sicher sein, dass mit ihrem ungeborenen Kind alles in Ordnung ist. Sie nehmen daher spezielle Untersuchungen in Anspruch, mit denen eventuelle Fehlbildungen oder Behinderungen des ungeborenen Kindes erkannt werden können. Pränataldiagnostik (pränatal = vorgeburtlich) ist keine Routine im Rahmen der normalen Schwangerenvorsorge, sondern eine zusätzliche Möglichkeit, die Sie wahrnehmen können, aber nicht müssen.

Die Pränataldiagnostik hat Vorteile: viele Frauen fühlen sich beruhigt, wenn die Befunde unauffällig sind. Zudem können bestimmte Probleme in der kindlichen Entwicklung schon während der Schwangerschaft gelöst oder zumindest positiv beeinflusst werden.

Aber es gibt auch Schattenseiten: Keine Untersuchung kann ein gesundes Kind garantieren. Und wenn die Testresultate auffällig sind und keine Behandlungsmöglichkeit besteht? Dann werden die Eltern vor die belastende Frage gestellt, ob sie die Schwangerschaft fortführen oder abbrechen wollen. Pränataldiagnostik kann daher auch beunruhigen und überfordern.

In der normalen Schwangerenvorsorge bleibt für die Erörterung aller Fragen, die die Pränataldiagnostik aufwirft, manchmal wenig Zeit. Wenn Sie Fragen haben, verunsichert sind, ein ungünstiges Untersuchungsergebnis befürchten oder einfach mehr Informationen zu den Untersuchungen möchten, unterstützen wir Sie gerne.

Suchen Sie ausführliche und fachlich abgesicherte Informationen über die verschiedenen Untersuchungsmethoden, deren Möglichkeiten und Grenzen? Folgen Sie unseren Links.